„Wie Samen, die unter der Schneedecke träumen, träumt euer Herzen vom Frühling." (Khalil Gibran)

Khalil Gibran war Maler, Dichter und Philosoph. In seinen spirituellen Texten und Lebensweisheiten ging es ihm darum, das Herz seiner Leser zu berühren. So auch in diesen Zeilen. Er malt ein Bild vor unserem inneren Auge von der Ruhe und Stille des Winters und der Sehnsucht nach einem neuen Erwachen im Frühling.

Wir laden ein zum gemeinsamen Nachmittag in unseren herbstlichen Generationengarten und den Pauli-Saal des Alten Pastorats in der Bergedorfer Schloßstr. 2.

...wächst Dankbarkeit." (Jo M.Wysser)

Der Herbst ist eine Übergangszeit. Wir blicken voll Freude auf die schöne Zeit des Sommers zurück, wir spüren noch die Wärme auf unserer Haut und haben tolle Erlebnisse im Gepäck. Der Herbst erfüllt uns mit seinen Farben, vielen Früchten und allem, was wir erlebt haben, und wir verneigen uns vor dem Leben mit tiefem Dank.

Wir laden ein zum gemeinsamen Nachmittag in unseren herbstlichen Generationengarten und den Pauli-Saal des Alten Pastorats in der Bergedorfer Schloßstr. 2.

„Der eine Tag, der alles im Leben verändern kann, beginnt jeden Morgen neu!“

Mach‘ doch mal etwas anders und vertraue darauf, dass es gut ist. Also: zaubere einem Mitmenschen ein Lächeln aufs Gesicht, lass‘ dich versöhnen, überrasche deine Liebe. Du hast es in der Hand und kannst damit dein Leben und auch die Welt verändern, Tag um Tag.

Wir laden ein zum gemeinsamen Generationennachmittag in den Pauli-Saal des Alten Pastorats in der Bergedorfer Schloßstraße 2.

...wo ein jedes Blatt zur Blüte wird“.

Albert Camus war Schriftsteller und Philosoph und erschließt uns vielleicht gerade deswegen eine andere Welt der Worte. Genießen Sie mit uns die Vielfalt der Farben, die die Natur im goldenen Oktober malt.

Dazu laden wir ein zum gemeinsamen Nachmittag in unseren herbstbunten Generationengarten und den Pauli-Saal des Alten Pastorats in der Bergedorfer Schloßstraße 2.

...vertrauend auf das schauen, was kommt." (Monika Minder)

Warten, warten, warten, wir warten auf Vieles: auf einen Termin, auf einen Besuch, auf den Frühling… Dass der kommt ist gewiss, da ist die Natur zuverlässig und auch sonst dürfen wir vertrauen auf das, was uns das Leben bereithält.

Wir laden ein zum gemeinsamen Generationennachmittag in den Pauli-Saal des Alten Pastorats in der Bergedorfer Schloßstraße 2.

„Gegen ein Lächeln hat der stärkste Winter keine Kraft“ (Jo M. Wysser)

Wie wunderbar, wenn uns ein Lächeln geschenkt wird! Uns wird warm ums Herz, es erfüllt uns mit Freude und macht uns glücklich. So manch einer gibt auf und wird weich, wenn wir ihn liebevoll anlächeln. Vielleicht so, wie die Sonne den Schnee im stärksten Winter schmelzen lässt.

Wir laden ein zum gemeinsamen Generationennachmittag in den Pauli-Saal des Alten Pastorats in der Bergedorfer Schloßstraße 2.

...was Angst, Sorge, Ungewissheit vertreibt und inneren Frieden schenkt“. (Albert Einstein)

Das sind große Worte eines wahrhaftig großartigen Menschen. Mit unserem Zusammensein an den Gartennachmittagen möchten wir diesem Glück ein klein wenig auf die Spur kommen.

Darum laden wir Sie ein zum gemeinsamen Nachmittag in unseren Generationengarten und den Pauli-Saal des Alten Pastorats in der Bergedorfer Schloßstraße 2.

... da grünt und blüht es weit und breit im goldenen Sonnenschein.“

Annette von Droste-Hülshoff aus dem Münsterland gilt als eine der bedeutendsten deutschen Dichterinnen. Freuen Sie sich mit uns auf die ersten warmen Sonnenstrahlen und einen kleinen Rundgang durch unseren Frühlingsgarten!

Wir laden ein zum gemeinsamen Nachmittag in unseren Generationengarten und den Pauli-Saal des Alten Pastorats in der Bergedorfer Schloßstraße 2.

"In der Stille und Geduld des Winters liegt die Kraft für das Neue" (Monika Minder). Leise wird es um uns herum, wenn Schnee gefallen ist – eine ganz besondere Stimmung. Alles wird langsamer, kommt nach und nach zur Ruhe. Wunderschön ist es, den Blick über eine weiße Schneelandschaft gleiten zu lassen. Wir haben Zeit, über das Wesentliches und über Neues nachzudenken.

Wir laden ein zum gemeinsamen Nachmittag in unseren Generationengarten und den Pauli-Saal des Alten Pastorats in der Bergedorfer Schloßstraße 2.

Beim ersten Lesen dieses Zitats von Henri de Toulouse-Lautrec regt sich ein leiser Widerspruch in mir: Kann denn auch der Herbst ein Frühling sein? Doch – ja, denn so wie der Frühling den Sommer einläutet, wird der Herbst zum Vorboten des Winters!

Wir laden ein zum gemeinsamen Nachmittag in unseren Generationengarten und den Pauli-Saal des Alten Pastorats in der Bergedorfer Schloßstraße 2.
Unser nächster Termin ist Sonntag, der 1. Oktober.

Generationen-Garten

... das sind lachende Gesichter für die Menschen.“
So beschreibt der englische Dichter Joseph Addison den Sommer, also lassen Sie uns zusammen fröhlich sein und die Natur um uns herum genießen.

Herzliche Einladung in unseren Generationengarten und in den Pauli-Saal des alten Pastorats in der Bergedorfer Schloßstraße 2!

...Khalil Gibran, ein Dichter und Denker des 20. Jahrhunderts aus dem Libanon, schreibt über das Leben und die Liebe. Lassen Sie uns gemeinsam die Frühlingsblumen in unserem Generationengarten entdecken.

Wir laden ein zum TREFFpunkt Generationengarten in den Pauli-Saal des Alten Pastorats in der Bergedorfer Schloßstraße 2. Die nächsten Termine sind:
Sonntag, der 5. März 2017
und Sonntag, der 2. April 2017.
.

... füllt sich nicht nur unser Herz, sondern das der Welt.“ Mögen uns diese Zeilen der zeitgenössischen Lyrikerin Monika Minder beflügeln und stärken im Miteinanderleben auf dieser einen Welt.

Wir laden ein zum Generationennachmittag in unseren Gemeindegarten und den Pauli-Saal des Alten Pastorats in der Bergedorfer Schloßstraße 2. Unser Frühlings-Termin ist:
Sonntag, der 7. Mai 2017.

Am Pfingstsonntag, dem 4. Juni, fällt der Generationennachmittag aus.

... sagt Rainer Maria Rilke. Träume berühren verschiedene Dimensionen in uns. Manchmal sind sie ganz real und manchmal eben eine Wunschvorstellung. Wie schön, wenn wir noch Träume haben...

Wir laden ein zum TREFFpunkt Generationengarten in den Pauli-Saal des Alten Pastorats in der Bergedorfer Schloßstraße 2. Die nächsten Termine sind:
Sonntag, der 11.Dezember 2016,
Sonntag, der 8. Januar 2017,
und Sonntag, der 12. Februar 2017
.

... und strahlt mit hellem Schein weit in die Welt hinein.“ Diese Lampionblumen haben im Sommer die Strahlen der Sonne aufgenommen, und ihr Anblick erwärmt jetzt in der dunklen Jahreszeit unser Herz.

Wir laden ein zum TREFFpunkt Generationengarten in den Pauli- Saal des Alten Pastorats in der Bergedorfer Schloßstraße 2. Die nächsten Termine sind: Sonntag, der 9. Oktober und Sonntag, der 13. November 2016.

... Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“ Diese Worte des Dichters Hans Christian Andersen können den vor uns liegenden Sommer nicht besser beschreiben.

Wir laden ein zum TREFFpunkt Generationengarten in unseren kleinen Garten und den Pauli-Saal des Alten Pastorats in der Bergedorfer Schloßstraße 2. Die nächsten Termine sind Sonntag, der 10. Juli und Sonntag, der 11. September 2016.

Ob dieses spanische Sprichwort stimmt? Wir wollen unseren kleinen Garten in Augenschein nehmen und sind gespannt, was wir entdecken.

Dazu laden wir Sie zum TREFFpunkt Generationengarten in den Pauli-Saal und den Garten des Alten Pastorats in die Bergedorfer Schloßstraße 2 ein.

Die nächsten Termine sind: Sonntag, der 8. Mai, und Sonntag, der 12. Juni 2016.

"Im Märzen der Bauer..." so lautet der Text eines alten Volksliedes. Auch bei uns im Garten geht es im Frühjahr mit der Arbeit wieder los: Harken, Düngen, Säen und Pflanzen, aber schauen Sie selbst!

Dazu laden wir Sie zum TREFFpunkt Generationengarten in den Pauli-Saal des Alten Pastorats in die Bergedorfer Schloßstraße 2 ein.

Wissen Sie, was sich hinter dieser Überschrift verbirgt? Nicht? Dann laden wir Sie ein, mit uns den 3. Advent zu verbringen. Im Schein der Adventskerzen lesen wir diese und andere Weihnachtsgeschichten vor. Und, wenn Sie mögen, bringen Sie Ihre Lieblingsweihnachtsgeschichte mit! Außerdem ist Gelegenheit, etwas Weihnachtliches zu basteln, zu malen oder sich einfach nur zu unterhalten.

„Bunt sind schon die Wälder, gelb die Stoppelfelder und der Herbst beginnt.“ Dieses alte Herbstlied besingt die Vielfalt der Farben, die der Herbst hervorbringt. Lassen Sie sich einladen, mit uns über den Herbst ins Gespräch zu kommen! Vielleicht möchten Sie etwas Herbstliches basteln oder mit dem Klemmbrett und einem Zeichenstift im Garten umherwandern oder Platz nehmen, um Motive in der ganzen Farbenfreude des Herbstes einzufangen.

In diesem Sinne laden wir Sie zum TREFFpunkt Herbstgarten in den Generationen- Garten und den Pauli-Saal des Alten Pastorats in die Bergedorfer Schloßstraße 2 ein.