Thee Bornemann-Muhsil: „Ich mag Kinder, weil sie immer sagen, was sie denken.‟

Wer am 2. oder 3. November Kinderspielzeug gekauft hat, kam nicht an Thee vorbei. Beim Martinsmarkt war sie in ihrem Element und verkaufte, was das Zeug hält. Zuvor wurden um die 70 Umzugskartons ausgepackt, um dies möglich zu machen. Dabei wurde viel gelacht, es wurden Spiele ausprobiert und in Erinnerungen an die eigene Kindheit und vergangene Martinsmärkte geschwelgt. Und da kann Thee auf einige zurückblicken: Seit 1987 verkauft sie ununterbrochen das Kinderspielzeug!

Hilfreich dabei ist immer wieder ihre Erfahrung als staatlich anerkannte Erzieherin – sie weiß genau, was Kinder in welchem Alter können und womit sie gerne spielen. Thee arbeitet seit 2008 in der Elefantengruppe des Elementarbereichs in der „Evangelischen Kita St. Petri und Pauli Bergedorf“. Sie ist mit Herz und Seele dabei und könnte sich keine Arbeit vorstellen, die besser zu ihr passen würde. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind die Religionspädagogik und das Näherbringen der Natur, zum Beispiel durch Waldtage mit den Kindern.

Außerdem hat Thee die Zusatzqualifizierungen TRG (Theologisch-Religiöse- Grundqualifikation) und TRA (Theologisch- Religiöse Aufbauqualifikation) absolviert; das hier erlangte Wissen wendet sie bei dem Vorbereiten der Kita-Gottesdienste in unserer Kirche praktisch an. In den Gottesdiensten mit Bibelgeschichten, Liedern, Gebeten und spielerischen Darstellungen lernen die Kinder Gott und den Kirchenraum als einen Ort zum Wohlfühlen näher kennen.

Wenn Thee nach Hause kommt, sind dort auch Kinder – allerdings schon große: Amelie (15) und Kilian (12) bereichern das Glück von Thee und Marcel. Zuhause verbringt Thee gerne Zeit in ihrem Kräutergarten, in dem sie Teemischungen und Salben zur Freude ihrer Mitmenschen herstellt. Außerdem wird sie gerne kreativ, macht Yoga, malt, fährt viel Fahrrad und reist gerne mit ihrer Familie.

Thee – geboren am 9. Mai 1974 als Dorothee Muhsil – hat es nie weit weg verschlagen. Bis auf zwei Jahre in Elmshorn hat sie ihr Leben in Bergedorf verbracht und blieb dadurch auch stets in unserer Gemeinde verwurzelt. Ihre Kinderstunde bei Lore-Ließ Bunge fand in den heutigen Kita-Räumen statt. Nach ihrer Konfirmation wurde Thee als Jugendliche Mitglied in dem damaligen Pfadfinderstamm unserer Gemeinde mit wöchentlichen Treffen, Pfadfinderfahrten und der Jugendgruppenleiterausbildung. Anschließend leitete sie selbst zwei Wölflingsgruppen in der Gemeinde.

In dieser Zeit fing auch die Beteiligung am Martinsmarkt an, da damals die Jugendgruppe „Oase“ unter der Leitung von Martin Gehn-Muhsil für das Kinderspielzeug zuständig war. Ich freue mich schon auf viele weitere Jahre mit Thee am Spielzeugstand!

Johanna Kilzer