In der vorweihnachtlichen Zeit erreichen uns die Bitten um Spenden von allen Seiten. Meist geht es um wichtige Projekte zur Unterstützung von Hilfsbedürftigen, Menschen am Rand der Gesellschaft, die unserer aller Hilfe bedürfen.

Dennoch bitten auch wir Sie um Zuwendungen zur St. Petri und Pauli-Spende. Diese ermöglicht seit langen Jahren unserer Gemeinde, eine außergewöhnlich große Zahl an hauptamtlichen Mitarbeitern zu beschäftigen. Diese habe viele unserer vielfältigen gemeindlichen und sozialen Angebote ins Leben gerufen und verantworten sie; ohne sie gäbe es viele Aktivitäten nicht, die uns als Mittelpunktgemeinde in Bergedorf prägen.

So ist unsere Diakonin Astrid Hildebrandt nicht nur für die großen Gemeindeveranstaltungen wie den Martinsmarkt oder das Dankkonzert und das Fundraising zuständig. Dabei hält sie alle Fäden in der Hand, organisiert Hilfen, führt dabei gute Gespräche und hat nebenbei ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Mitwirkenden. Auch die Seniorennachmittage, der Gesprächskreis in der Behrmannstiftung und die Treffen im Generationengarten geben ihr die Möglichkeit, mit vielen Menschen in Kontakt zu kommen und sie zu begleiten. Mit dem Angebot der Sonntagsspaziergänge für Trauernde wird ihr übergemeindliches Engagement im Kirchspiel Bergedorf deutlich.

Die St. Petri und Pauli-Spende finanziert regelmäßig eine halbe Mitarbeiter-Stelle. Wir danken allen früheren Spendern sehr herzlich. Wenn Sie unsere Bemühungen unterstützen wollen, dann überweisen Sie Ihre Spende bitte mit dem Stichwort: St. Petri und Pauli-Spende auf unser Spendenkonto:

Kirchengemeinde St. Petri und Pauli zu Bergedorf
Hamburger Volksbank e.G.
IBAN: DE49 2019 0003 0045 1368 07
BIC: GENODEF1HH2

Wolfgang Müller, Vorsitzender des Kirchengemeinderates