St. Petri und Pauli ist jetzt eine ÖKOPROFIT- Gemeinde!

Nach vielen Monaten gemeinsamer Arbeit war es am 7. Mai soweit, unsere Gemeinde stellte sich dem Prüfungsgremium aus Mitgliedern der Handelskammer, der Handwerkskammer und der Umweltbehörde. Wir waren vertreten durch unseren Kirchengemeinderatsvorsitzenden Wolfgang Müller und Pastor Andreas Baldenius, Diakonin Astrid Hildebrandt, Küster Eduard Isinger und unsere ÖKOPROFITAktiven Monika Haselbach, Gretel Winterberg und Salka Gärtner. Viele Menschen, die ebenfalls an einer ökologischen Bewirtschaftung unserer gemeindlichen Gebäude beteiligt sind, arbeiteten uns praktisch zu. So Holger Richardt hinsichtlich der Beleuchtung, Michael Schulz durch Baumaßnahmen, Hans Weickert bei der Auffindung aller unserer Wasserleitungen und Klaus Gärtner für den Arbeits- und Brandschutz.

Nach aufwendigen vorangegangenen Arbeiten konnten wir die Prüfer in allen Bereichen überzeugen, auch die Begehung der Kirche und des Alten Pastorats erfolgte zu ihrer Zufriedenheit. Am 26. Juni wird unserer Gemeinde während einer festlichen Veranstaltung das ÖKOPROFIT- Zertifikat übergeben. Weil wir uns keineswegs darauf ausruhen wollen, gründete Astrid Hildebrandt sofort mit uns Aktiven das Team Klimaschutz. Unsere Aufgabe wird die weitere Koordination von gemeindlichen Klimaschutzmaßnahmen sein. So wie Astrid Hildebrandt ausgesprochen engagiert und unermüdlich die Gebäude nach Brandlasten, Gefahrstoffen und Umstellungsmöglichkeiten auf klimafreundliche Beschaffung von Reinigungsmitteln, Lebensmitteln oder Gebrauchspapier regelrecht durchkämmt hat, wollen wir dies gemeinsam weiter voranbringen. Ebenfalls geht es um Energiesparen bei der Beleuchtung und Heizung, eine gute Abfallorganisation oder frische Ideen für den Generationengarten. Letzterem möchte sich Gretel Winterberg verstärkt zuwenden, Monika Haselbach ist mit ihrer Ausdauer ein wesentlicher Motor des Projektes, Irma Isinger wird mit mir gemeinsam weiter über die Verwendung ungefährlicher Reinigungsmittel wachen und Eduard Isinger bleibt, wie immer, der Mann der Tat in allen Bereichen.

Glücklich sehe ich jetzt auf die vielen Stunden in den Workshops, in Beratungsrunden, beim Recherchieren in allen Winkeln der Gebäude, am Computer oder auf nervenaufreibende Koordinationsaufgaben und Sorgen zurück. Wir haben es geschafft – unsere Gemeinde St. Petri und Pauli zu Bergedorf arbeitet definitiv umweltfreundlicher! Uns alle treibt die Zukunft unserer Nachkommen auf dieser einzigen wunderschönen Erde an. Möge uns Gott dabei leiten und behüten.

Salka Gärtner