Es sind nur noch wenige Tage bis zum Aufbruch nach Mbigili: Wir besuchen mit sieben Personen unsere Partnergemeinde in Süd-Tansania!

Eine wichtige Frage ist immer die der Gastgeschenke. Ihre Funktion ist es, Wertschätzung und Freude auszudrücken. Wenn es gut läuft, stärken sie die Verbundenheit unter uns. Es wäre schön, wenn sie im Leben der Menschen dort eine Rolle spielen könnten. Und schließlich: sie müssen im Fluggepäck transportabel sein!

Wir haben uns für zweierlei entschieden: eine Osterkerze – dieselbe, die auch in unserer Kirche mit ihrem Licht jeden Gottesdienst erleuchtet – verweist auf Jesus Christus, der von sich sagt: „Ich bin das Licht der Welt.“ Sie markiert unsere gemeinsame Basis im Bekenntnis zu ihm, und sie verbindet unsere Gottesdienste liturgisch. Die darauf abgebildete Weltkugel gibt unserer Überzeugung Ausdruck, dass wir alles, was ist, als Geschenk aus Gottes Hand nehmen – hüben wie drüben. Und dass wir auf dieser einen, kostbaren, kleingewordenen Welt miteinander leben oder miteinander untergehen werden. Die bunten „Menschlein“ auf der Kerze verstehen wir als Ausdruck unserer Überzeugung, dass das gemeinsame Leben nur gelingen wird, wenn wir über kulturelle, wirtschaftliche und spirituelle Unterschiede hinweg im Kontakt miteinander sind.

Schließlich nehmen wir Fußball-Trikots mit, vierzig an der Zahl. Sie sind mit den Logos von St. Petri und Pauli und der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Mbigili geschmückt unter dem Dach der „einen Kirche“ und haben zwei Farben. So können wir sie beim gemeinsamen Fußballspielen ausgeben, um die Mannschaften zu unterscheiden. Und dann bleiben die Trikots dort. So bekommen nicht nur „Honoratioren“ ein Geschenk, sondern auch die ganz normalen Leute. Für diese T-Shirts riskieren wir einen Gesamtpreis von über 700 €. Das ist viel Geld. Aber wir glauben, dass die Ausgabe durch die hohe Symbolkraft und die nachhaltige Wirkung gerechtfertigt ist sowie die „Demokratisierung“ der Beziehungen, die dieses Geschenk hat.

Die Angehörigen der Reisegruppe finanzieren jeweils ein T-Shirt selbst (ca. 18 €). Vielleicht finden sich auch noch Menschen, die „Patenschaften“ übernehmen wollen. Meldet euch rasch – jedenfalls, wenn ihr wollt, dass eure Unterschrift noch auf das Shirt kommt! Ansprechpartner ist ...

Pastor Andreas Baldenius
für den „Ausschuss Partnerschaft und Ökumene“ des Kirchengemeinderates