Vom 19. - 23. Juni 2019 findet in Dortmund der 37. Evangelische Kirchentag statt, und Sie möchten daran teilnehmen? Bis zum 8. April können Sie sich unter www.kirchentag.de anmelden und den Frühbuchervorteil nutzen. Auch die Anmeldung für ein Privat- oder Gemeinschaftsquartier ist über die Website möglich.

Wir, die Kirchentagsgruppe in St. Petri und Pauli, bereiten uns am Di, dem 26. März, und am Di, dem 30. April, um 19 Uhr (im Pauli-Saal/Altes Pastorat) inhaltlich auf das Treffen in Dortmund vor. Dazu sind Sie herzlich eingeladen.

Die Kirchentagsgruppe

Kirchentags -Losung 2019: "Was für ein Vertrauen"

Die Losung, die wir für den Dortmunder Kirchentag gefunden haben, spricht unmittelbar an, sie lässt niemanden unberührt. „Vertrauen“ – dazu kann jeder und jede etwas Persönliches erzählen.

Der Satz stammt aus einer eher unbekannten Geschichte im Alten Testament der Bibel. Aus einer kriegerischen Szene. Gewalt und Auseinandersetzung gibt es da, feindliche Rivalität zwischen unterschiedlichen Religionen. Der Textzusammenhang ist sperrig und verwirrend. Und gerade darin erschreckend aktuell. Es geht um Gottvertrauen. Darum, wie es zum Leben hilft. Wie es darüber hinaus Politik beeinflusst und gesellschaftliches Handeln.

Ein Vertrauen, das im Extremfall ohne jede menschliche Rückversicherung auskommt. Hoch riskantes Vertrauen also.

Was für ein Vertrauen. Diese Losung hat ein hohes aktuelles Potenzial. Was bedeutet Vertrauen eigentlich konkret? Was heißt es, auf Gott zu vertrauen? Und was heißt es heute – angesichts der Zerreißproben der Gesellschaft, in der wir gegenwärtig leben und Verantwortung tragen?

Wir werden viele Fragen stellen und gemeinsam nach Antworten suchen. Die werden vielschichtig sein wie die Wirklichkeit; vielschichtig wie unser Zweifeln und Glauben.

Annette Kurschus
Auszug aus dem Text: Umbrüche, Abbrüche und Spannungen