... mehr als zehn Jahre lang, regelmäßig und so sicher wie das Amen in der Kirche. Das war für Claus Harder "Musik und Texte" (M+T) an unserer Kirche St. Petri und Pauli zu Bergedorf. In den Anfängen nur als Hörer, später, als das Gründungsteam (Christiane Eilrich und Kantor Hoffmann) abtraten, ließ er sich nicht lange bitten und wurde Förderer und einer der wichtigsten Aktiven im Team von M+T.

Mit Akribie und Leidenschaft hat er sich durch die vielen Jahre hindurch dafür eingesetzt, dass das M+T ein wichtiges Angebot in unserem Gemeindeleben bleibe. Er sorgte mit unnachgiebigem Engagement dafür, dass die Öffentlichkeit in Bergedorf jede Woche (!) über die Bergedorfer Zeitung im Bilde war, welches Programm am Freitag geboten wurde.

Zudem sorgte er beständig dafür, dass sich immer Vorleserinnen/Vorleser fanden, die mit ihren selbstausgesuchten Texten zum Gelingen der halben Stunde beitrugen. Und er liebte es, auch selber zu lesen: von Fontane, Otto Tenne, Rudolf Kinau u. a. stammten seine bevorzugten Texte.

Er ließ nicht locker, und wenn es nötig war, bat er in entsprechenden Abständen zu Teambesprechungen. Und nicht zuletzt achtete er darauf manchmal mit ernster Miene, aber immer mit einem fröhlichen Ton, dass bei M+T nicht zu sehr "überzogen" werde, weder bei den musikalischen noch bei den Textangeboten.

„Jetzt ist aber genug“, sagte er unlängst, „in meinem Alter muss man auch mal kürzer treten!“ Das darf er denn auch mit gutem Gewissen tun.

Claus, wir alle vom Musik-und-Texte- Team – besonders auch der Kirchengemeinderat unserer Gemeinde – sagen dir von Herzen Dank für dein jahrelanges Engagement und deinen unermüdlichen Einsatz für die vielen, vielen „halben Stunden“ freitags um halb sieben an St. Petri und Pauli.

Für das Musik-und-Texte-Team und den Kirchengemeinderat,
Georg Liedtke