... gemeinsam feiern? Herausforderung Partnerschaftsgottesdienst.

Die Idee dahinter: Trotz 7.300 km Entfernung jedes Jahr am 15. Sonntag nach Trinitatis gemeinsam Gottesdienst feiern, die gleichen Bibeltexte hören und vorher gemeinsam darüber nachdenken, dazu beten und in Gedanken mit und bei den anderen sein. In der Theorie klingt das simpel, aber die Realität bringt Hindernisse mit sich.

Es fängt mit einer unterschiedlichen Perikopen-Ordnung an, also der Reihenfolge der Bibeltexte für die Gottesdienste. Dann fußen die Gottesdienst-Traditionen dort zwar auf denen von uns in Europa, jedoch hat sich seitdem viel getan. In Mbigili dauert der Gottesdienst drei, manchmal auch vier Stunden mit einer Predigt von mindestens einer vollen Stunde. Es treten verschiedene (Musik-)gruppen aus der Gemeinde auf, singen und tanzen oft mit der gesamten Kirche. Es ist laut, bunt, voller Menschen jeden Alters, durcheinander und trotzdem sortiert, aufregend und festlich. Ich habe es bei unseren Besuchen wie eine große (durchaus lange) Party erlebt, um Gott und die christliche Glaubensgemeinschaft über alle Sprachund Ländergrenzen hinweg zu feiern.

Hast Du so etwas schon einmal hier in Bergedorf erlebt? Wir feiern auch dieses Jahr Partnerschaftsgottesdienst und es wird sicherlich anders als ein „normaler“ Gottesdienst, aber was heißt das schon. Sicherlich wird es auch anders als in Mbigili und das ist auch gut so. Die Idee ist eben nicht, die andere Seite zu kopieren, sondern eigene Ideen und Traditionen mit denen der anderen Seite zu verbinden. Und dann für den jeweils eigenen Teil der Partnerschaft einen Gottesdienst mit einem mutigen Blick über den Tellerrand zu feiern.

Hier in Bergedorf versuchen wir mit Erinnerungen, Gedanken, Farben und Musik aus Tansania eine Atmosphäre herzustellen, die unsere Sicht auf Glauben und Glaubensgemeinschaftfeiern in Mbigili widerspiegelt.

Im Mittelpunkt steht Gemeinschaft und Begegnung. Deshalb laden wir im Anschluss anstelle des Kirchcafés zu Begegnung bei selbstgemachten herzhaften und süßen tansanischen Leckereien, Obst, Kaffee und Tee ein. Also: Herzliche Einladung zum Partnerschaftsgottesdienst am 25. September 2022, 10 Uhr in St. Petri und Pauli mit einem tansanischen Brunch im Anschluss!

Für den Partnerschaftsausschuss
Lisa Querner