Konfirmation anders

„Gott gibt im Meer Wege und mitten in den Wellen freie Fahrt“ (Weisheit 14,3). So lautet der Konfirmationsspruch meiner Tochter. Wie passend in dieser herausfordernden Zeit!

Macht sich doch unser Kirchenteam mit Pastor Baldenius, Yvi Brysinski, Emma Kremer und Miriam Aust auf, neue Wege und auch Umwege zu gehen, um unseren Kindern eine „richtige" Taufe und Konfirmation in Zeiten von Pandemie zu ermöglichen.

Paten, Verwandte, Freunde – klein und groß sind gekommen, um in unserem Garten diesen besonderen Gottesdienst mit unserer Konfirmandin zu feiern. Geimpft und getestet – alle sind auch gekommen, um die Taufe der kleinen Schwester zu feiern.

Unser Gartentisch wird zum Altar, Pastor Baldenius und das Team haben die Taufschale mitgebracht, das Kreuz, Kerzen, sogar frische Blumen sind dabei. Ein weißes Tuch säumt den Altar, in bunten Farben sind die ausgewählten Sprüche der Konfirmanden geschrieben. An alles ist gedacht, alle sind dabei!

Inzwischen haben wir in der „Garten- kirche“ unseren Platz gefunden und als die Kirchenglocken zu läuten beginnen, geht es los mit einem Gottesdienst, der so viele Eindrücke hinterlässt!

Die persönlichen Ansprachen sind mit Herz gesprochen – zum Innehalten und mit Zuversicht, festlich und fröhlich! Gitarre, Bass, Klavier und Akkordeon begleiten die von den Kindern ausgesuchten Lieder. Bei This little light of mine wird für norddeutsche Verhältnisse fast getanzt.

In Erinnerung bleiben die Taufhandlung und die Segnung. Pastor Baldenius spricht den Segen, Paten und Eltern sind eingeladen, die Taufhandlung zu vollziehen. Meine kleine Tochter hat es genossen, das Taufwasser von uns geschöpft auf ihrer Stirn zu spüren.

Während Pastor Baldenius den Segen für die große Schwester spricht, sind die Paten und Familie eingeladen, ihre Hand der Konfirmandin aufzulegen. Was für berührende Momente!

Lieber Pastor Baldenius, liebe Yvi,
liebe Emma, liebe Miriam, herzlichen Dank für eure Bereitschaft, uns zuhause unter freiem Himmel zu begegnen. Ihr habt es uns möglich gemacht, Taufe und Konfirmation mit vielen Menschen zu feiern. Wie passend lautet da doch der Taufspruch meiner kleinen Tochter: „Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt!“ (Markus 9,23).

Die Mutter einer Konfirmandin