Gemeindehaus

Nachdem das Gemeindehaus grundlegend umgebaut worden war, hat die Gemeinde unter Aufsicht von Kristoffer Kellinghusen Anfang des neuen Jahrtausends das Pastoratsgebäude umgestaltet, welches zuvor vollständig Wohnung von Pastor Nordhoff gewesen war.

Was konnte durch diesen Umbau alles verbessert werden! Das Gemeindebüro erhielt einen großen hellen Raum, die Gemeinde einen kleinen und einen größeren Veranstaltungsraum für Sitzungen aller Art, aber auch für das Kirchencafé mit angeschlossener Küche. Die Kirchenbesucher hatten endlich Zugang zu nahegelegenen neuen Toiletten durch den Seiteneingang. Die immer noch nicht gerade kleine Pastorenwohnung von Frau Eilrich und dann Familie Baldenius erstreckte sich über die oberen Stockwerke.

Wer selbst einmal gebaut hat, weiß aus eigener Erfahrung, dass Bauen und auch Umbauen nicht von allein stattfindet. Die Planung und Koordinierung der vielen Gewerke und die Beaufsichtigung der auszuführenden Arbeiten erfordern viel Zeit und vor allem Kraft. Und dann noch die vielen Sitzungen im Kirchenvorstand, um alle erforderlichen Entscheidungen herbeizuführen!

Wir danken Kristoffer Kellinghusen, dass er sich dieser Aufgabe verschrieben hatte und sie mit viel Herzblut erfolgreich durchgeführt hat. Von seinem Engagement für den Umbau des Pastorats profitieren wir noch immer!

Wolfgang Müller,
Vorsitzender des Kirchengemeinderates