Theatergruppe

Eigentlich hatten wir uns doch ein Gemeindeprojekt für alle vorgestellt, die sich für Schauspielerei, Musik, Bühnenbild, Requisite, Technik begeistern können, – nach dem Motto „Für jeden ist was dabei“. Nun aber wegen Corona Theater online – nö, ne?! Wie soll das funktionieren? Immer wieder stellten wir uns diese Frage. Bis es dann losging. Turid hatte uns versprochen, dass es Spaß machen werde. Und ja! Das tat es dann auch wirklich.

An drei Samstagen kamen wir via Zoom zusammen. Anfangs ehrlich gesagt noch etwas verzagt, aber Turid brachte uns schnell mit vielseitigen Improvisationsübungen in Schwung. Begriffe assoziieren, Gegenständen ein Gesicht geben, Ultrakurzgeschichten mit Pfiff, die Ein-Satz-Story mit immer neuen Wendungen, schließlich die Gibberish-Talkshow zur Impfdosenpfandaktion und der Anrufbeantworter der Fitness-Studio-Besitzerin – wir wurden von Mal zu Mal lockerer und mutiger, waren nach acht Stunden platt, aber glücklich. Und am Ende stand die Produktion eines Trailers, der auf die Theatergruppe aufmerksam macht und Euch hoffentlich zum Mitmachen animiert. Dazu schrieben und inszenierten wir mit einem Augenzwinkern einen kurzen Rap und Turid stellte kleine Höhepunkte unserer Arbeit zusammen.

Wenn es Euch gefallen hat, meldet Euch bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Im Herbst stehen wir dann vielleicht schon gemeinsam auf einer Bühne – und rappen.

Dr. Charlotte Klack-Eitzen
und Bernd Mauruschat