Prädikantin Dr. Nicole Knaack

Peter und Paul, der 29. Juni, ist der Weihetag unserer Kirche: 1502 war das. Die Kirche wird also dieses Jahr 514 Jahre alt! Das feiern wir mit einem abendlichen

Fest-Gottesdienst am 29. Juni um 19.30 Uhr,

der musikalisch von unserer Kantorei und dem Collegium Instrumentale unter Leitung von Klaus Singer gestaltet wird.

Logo des aktuellen Gemeindebriefs

 

Der neue Gemeindebrief für Juli, August und September 2016 steht hier und auf der Webseite des Gemeindebriefs zum Download zur Verfügung.

Musik-Theater über Martin Luther & die Reformation

St. Petri- und Pauli Kirche Bergedorf
Samstag, der 2. Juli 2016, 15 Uhr und 19 Uhr
„Der mit dem Papst tanzt“

Eintrittsgeld bitte am Ausgang entrichten: „So viel Du magst“

Sie können sich auf eine Theaterfahrt nach Schwerin freuen: Open Air

Wir bieten für alle interessierten Menschen endlich mal wieder eine Theaterfahrt an. Es ist immer noch ein besonderes Erlebnis – fast wie in Verona –, nur näher dran und immer noch zum gleichen Preis. Auf dem Programm steht am

Donnerstag, dem 14. Juli 2016, Die Oper Aida

Kosten: 75 € · Abfahrt: 18.30 Uhr ab Frascati-Platz
Unsere Busfahrt ist „sehr menschenfreundlich“. Wir werden direkt bis vor das Theater gefahren und auf dem Rückweg fast vor der Haustür abgesetzt. Infos im Kirchenbüro: Tel. 721 44 60 oder direkt bei mir: Tel. 724 53 03 (AB)

Ihr/Euer Georg Liedtke

Besuch der Ausstellung "BERLIN – STADT DER FRAUEN"
16. Juli 2016 · ab 7.00 Uhr

Berlin aus der Perspektive der Frauen: Die Ausstellung im Berliner Stadtmuseum zeichnet mit 20 Lebenssituationen starker Frauen aus Berlin das Bild der Frauenbewegung der vergangenen 150 Jahre nach.

Ein generationen-übergreifendes Musik-Fest: Rund 3.000 Sängerinnen und Sänger aus den Chören der Nordkirche singen und musizieren für Sie und mit Ihnen

in der Hansestadt Lübeck vom 15. bis 17. Juli 2016.

Mit dabei: 300 Jugendliche, die das erste Jugendchortreffen der Nordkirche feiern, und Gastchöre aus dem gesamten Ostseeraum.

Es gibt einen Sonntag im Kirchenjahr, der unserer Arbeitsgruppe naturgemäß besonders am Herzen liegt: Der 10. Sonntag nach Trinitatis, der den Namen „Israelsonntag“ trägt.

Zu diesem besonderen Gottesdienst laden wir die Gemeinde am

31. Juli 2016 um 10 Uhr in unsere Kirche

herzlich ein.

ORCHESTER-KONZERT
Sonntag 7. August 2016 · 18 Uhr

Programm:
W. A. Mozart: Serenata Notturna D-Dur KV 239 · G. B. Pergolesi: Stabat Mater
F. Schubert: Der Tod und das Mädchen

Viele von Ihnen haben es in den letzten Wochen ja schon erfahren: zum 31. August endet mein Dienst als Pastor in der Kirchengemeinde St. Petri und Pauli. Ab September übernehme ich mit der Leitung des Fachbereichs Beratung und Seelsorge im Diakonie-Hilfswerk Hamburg eine neue und ganz andere Aufgabe in unserer Kirche.

Etwas mehr als 11 Jahre bin ich nun als Ihr Pastor mitten drin gewesen in der Gemeinde und ich kann leichten Herzens sagen, dass es eine sehr gute Zeit für mich war.

Es ist genau elf Jahre her, dass Stefan Deutschmann am Tag St. Petri und Pauli in unserer Gemeinde als neuer Pastor eingeführt wurde. Er brachte drei kleine Kinder mit und seine Frau, aber nicht nur das. Im Gepäck war auch ein HSV-Schal.

Klar, so ein Fan gehört nach Hamburg. Gut, damals war der HSV nicht schlecht und es lohnte sich, endlich wieder eine Dauerkarte zu erstehen. Aber die Zeiten ändern sich. Von vielen Dingen muss man einmal Abschied nehmen. Der HSV steht täglich vor neuen Herausforderungen, und unser Pastor Stefan Deutschmann hat sich ebenfalls eine neue Herausforderung gesucht. Viel Glück wünschen wir. Und in Hamburg sagt man Tschüß.

Abschied nehmen ist das Eine. Zur feierlichen Verabschiedung von Stefan Deutschmann und seiner Entpflichtung durch Pröbstin Dr. Ulrike Murmann lädt der Kirchengemeinderat ein:

Sonntag, 25. September, 17 Uhr (!)

begehen wir das als Gottesdienst mit anschließendem Empfang.

Den Blick nach vorne richten ist das Andere.

Es ist schon gut, zu wissen, wo die Quelle ist. Könnte ja sein, dass man mal Durst hat.

Noch besser ist es natürlich, aus der Quelle zu trinken! Vielleicht entsteht dann der Durst gar nicht? Zumindest muss man sich nicht so lange mit Wasserersatz zufrieden geben, der vielleicht mit kiloweise Zucker beladen ist. Oder nur deswegen nach mehr schmeckt, weil so viel künstliche Geschmacksstoffe enthalten sind. Oder nur deswegen nach mehr aussieht, weil Farbstoffe einen Inhalt vorspiegeln, der nicht drin ist.

Filmreihe in der Zeit von August bis Oktober zum Thema Irland "The Troubles"

Alle Filme sind in deutscher Sprache (mit Untertiteln für Gehörgeschädigte) Die Filmabende finden im Pauli-Saal im Pastorat in der Bergedorfer Schloßstr. 2 statt.

  • 1. Unabhängigkeit · Film: "Michael Collins" · 1. August 2016 · 19 Uhr
  • 2. Eskalation · Film: "Bloody Sunday" · 15. August 2016 · 19 Uhr
  • 3. Widerstand · Film: "Hunger" · 12. September 2016 · 19 Uhr
  • 4. Frieden · Film: "Five Minutes of Heaven" · 17. Oktober 2016 · 19 Uhr

Lotta ist da (* 27. Mai 2016) ! Herzlichen Glückwunsch an Yvonne und Kjeld Brysinski im Namen der ganzen Kirchengemeinde.

Wir wünschen Gottes Segen für Euren gemeinsamen Weg als Familie. Und viel Spaß mit Lotta aus der Krachmacherstraße! Wir wünschen Dir, liebe Yvonne, eine schöne Elternzeit. Genieße die vielen tollen Momente mit Lotta und mache dir keine Sorgen um Wolke 7 – wir bekommen das eine Zeit lang auch ohne dich hin.

Pastor Stefan Deutschmann

Vortrag: "Zwei Schwestern kämpfen, ein Ehemann zaudert"
am Mittwoch, dem 14. September 2016, um 19.30 Uhr
im Petri-Saal, Bergedorfer Schloßstraße 5 · Referentin: Boike Jacobs

Der Eintritt ist frei, um eine Kollekte am Ausgang wird gebeten.

Irland, die grüne Insel – das bestätigt sich schon im Landeanflug. Verschiedene Grüntöne, so weit das Auge reicht, geschmückt mit kleinen weißen Punkten – die Schafe, die uns auch durch die Reise begleiten. 42 Personen aus dem gesamten Kirchspiel erleben viele Facetten Irlands: Die Geschichte der christlichen und keltischen Kultur, den Nordirland- Konflikt, die Agrarwirtschaft – von der Schafzucht über den Torfabbau bis zur Milchwirtschaft für den Baileys, dem irischen Likör aus Whiskey und Rahm.

Lesen Sie hier in unserem Reisetagebuch!

Der Basarkreis geht neue Wege und erweitert sein Angebot. Haben Sie Lust mitzumachen? Die selbstgemachte Marmelade ist für den Verkauf am Basar-Stand beim nächsten Martinsmarkt bestimmt. Wir treffen uns am

Samstag, dem 27. August von 10 - 14 Uhr

im Gemeindehaus in der Bergedorfer Schloßstraße 5.

A-Cappella - Konzert
Samstag 10. September · 19 Uhr

Kammerchor ars nova, Kiel
Leitung: KMD Volkmar Zehner

Ja, es ist schon wieder soweit! Die ersten Planungen für den Martinsmarkt am 5. und 6. November sind bereits in Gang, und nun sind Sie gefragt. Wir brauchen wieder Ihre Hilfe, um die ganzen Sachen zu transportieren, die Stände aufzubauen, alles auszupacken und herzurichten. Das geschieht bereits eine Woche vor der Eröffnung des Martinsmarktes, damit genug Zeit ist alles ansprechend zu präsentieren.

An den beiden Martinsmarkttagen benötigen wir von jeweils 11-17 Uhr viele Mitarbeitende zum Verkauf an den inzwischen 18 Ständen. Sie können uns auch gern mit einer selbstgebackenen Torte oder einem Kuchen für unsere Cafeteria unterstützen.

Alle Kirchengemeinden in der Nordkirche gehen in diesem Jahr einen großen Schritt gemeinsam:

Erstmals werden in allen über 1000 Gemeinden neue Kirchengemeinderäte gewählt. Fast zwei Millionen wahlberechtigte Kirchenmitglieder sind aufgerufen zur Wahl, die in der Zeit

vom 13. bis zum 27. November

stattfindet.

Was gut läuft: Die Bücherverkäufe, die Vorbereitung des Besuchs aus Mbigili in 2017, die Arbeit des Partnerschaftsausschusses. Was schlecht läuft: Die Kommunikation mit den Mbigiliern.

Das ist immer und immer wieder das Problem: Es gibt keine Reaktionen auf E-Mails, wir wissen nicht mal, ob sie ankommen sind, geschweige denn bekommen wir Antworten auf Fragen. Das macht die Arbeit mühsam. Ob es neben den technischen Schwierigkeiten ein interkulturelles Problem ist? Wir wissen es nicht. Per SMS und auch mal per Brief gibt es immer wieder freundliche Grüße und gute Wünsche. Das ist schön und tut gut, und mindestens auf dieser Ebene wissen wir um freundschaftliche Verbindungen.

Der Finanzminister der äthiopischen Königin ist mit seinem Neffen nach Jerusalem gereist. Dort besucht er auch den Heiligen Tempel. Als Erinnerung kauft er eine biblische Schriftrolle. Laut lesen sie sich daraus vor.

Leider verstehen die beiden Reisenden kaum, was auf den Schriftrollen geschrieben steht ...

Die Kinderseite zum Download

Das Grün der Bäume leuchtet mittlerweile schon wieder so kräftig, als wäre es nie anders gewesen. Nun können Sommerblumen in unserem Generationengarten blühen, die Kita-Kinder ausgiebig auf unserem Spielplatz toben, im Wasser plantschen und in der Sandkiste richtig rummatschen. Das Wachsen und Werden nimmt seinen Lauf, und wir erfreuen uns daran jedes Jahr wieder. Die Wärme, das Licht, die Farben genießen, einen ganzen Sommer lang.

Endlich ist wieder Zeit für Ausflüge:

Roger Müller – Bergedorf, das ist dort, wo in Hamburg die Sonne aufgeht und sehr wahrscheinlich wird St. Petri und Pauli in der nächsten Zeit von innen heraus noch etwas sonniger. „Ich kann nicht die Welt verändern, aber ich kann versuchen mein Umfeld etwas schöner und glücklicher zu machen“, so Roger Müller, 19 Jahre alt, das Abitur gerade in der Tasche.

Irgendwie wirkt er, gleich, wo er ist, in Bewegung. Kein Wunder, denn er ist Sportler: Minigolf und Volleyball sind seine Hobbies.

Im April wurdet Ihr konfirmiert und nun startet Ihr mit dem Trainee-Programm und lasst Euch zu Teamerinnen und Teamern der Kinder- und Jugendarbeit von St. Petri und Pauli ausbilden.

Herzlich willkommen! Großartig, dass Ihr dabei seid:

Einschulungs-Gottesdienst am
6. September um 9 Uhr

„Mit Gott groß werden“ ist das Motto der evangelischen Kindergärten. Jetzt sind schon wieder viele Kinder zum Erstaunen und zur Freude der Eltern so groß geworden, dass sie nach den Sommerferien in die Schule kommen. Dort sollen sie weiter „mit Gott groß werden“. Denn der Glaube, der hilft Menschen, groß zu werden. Er sagt uns, dass wir Ebenbilder Gottes sind. Größer geht´s nicht!

Für das Krippenspiel an Heiligabend suchen wir wieder kleine und große Schauspieler. Diesmal spielen die Tiere aus der Weihnachtsgeschichte eine tragende Rolle. Alle Kinder ab 5 Jahren, die Lust haben beim nächsten Krippenspiel dabei zu sein, sind herzlich eingeladen am

Sa, dem 8.10.2016 von 10-12 Uhr

in die Kirche zu kommen.

Lange haben wir gesucht um den richtigen Nachfolger für unseren Gemeindehelfer Emil Jäckel zu finden. Doch die Suche hat sich gelohnt. Seit dem 1. März haben wir mit Sascha Meyer nun eine tatkräftige Unterstützung für unseren Hausmeister Eduard Isinger.

Im Mai hat Sascha Meyer seinen 45. Geburtstag gefeiert. Er ist ein echter Hamburger Jung, hat zuerst in Barmbek, dann lange in Steilshoop gelebt. Seit 16 Jahren wohnt er nun in Bergedorf. Er hat in vielen verschiedenen handwerklichen Berufen gearbeitet, oft im Akkord.

Der Bergedorfer Advent ist in den vergangenen zehn Jahren stets eines meiner Lieblingsprojekte in der Gemeindearbeit gewesen und ich freue mich, dass die allabendlichen Veranstaltungen für viele Menschen in Bergedorf und Umgebung zu einer festen Größe in ihrer Vorweihnachtszeit geworden sind. Im vergangenen Jahr konnten wir an den 25 Abenden des Bergedorfer Advents zum ersten Mal über 4.000 Teilnehmer und Besucher in unserer Kirche begrüßen.

Im September wollen wir wieder gemeinsam mit Männern unserer befreundeten Gemeinde in Neubrandenburg einen Tag auf dem Wasser verbringen. Von

Freitagabend, den 2. September bis Sonntagmittag, 4. September

treffen wir uns in Straßen am Südende der mecklenburgischen Seenplatte.

... Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“ Diese Worte des Dichters Hans Christian Andersen können den vor uns liegenden Sommer nicht besser beschreiben.

Wir laden ein zum TREFFpunkt Generationengarten in unseren kleinen Garten und den Pauli-Saal des Alten Pastorats in der Bergedorfer Schloßstraße 2. Die nächsten Termine sind Sonntag, der 10. Juli und Sonntag, der 11. September 2016.

Die „Nacht der Kirchen“ am 17.9.2016 lädt zum Genießen ein: „Hofft auf Gott, der uns alles reichlich darbietet, es zu genießen“, so schreibt Paulus in einem seiner Briefe (nach 1. Timotheus 6,17).

Das wollen wir in St. Petri und Pauli: Eine Nacht mit Musik zum Hören und Tanzen, mit Gutem für den Bauch und schönen Begegnungen.

Im Vorfeld des Reformationsjubiläums sind im Museum des Klosters Lüne niederdeutsche Bibeln aus dem beginnenden 16. Jahrhundert und auch eine erste Luther-Bibel ausgestellt. Das ist der Anlass einen Ausflug dorthin zu planen. Wir treffen uns

am 24. September um 9.30 Uhr an der Kirche

und fahren mit Privatwagen nach Lüneburg.

Jugend-Gottesdienst, Ehrenamtlichen-Treffen, Zeltlager, Offene Wolke,...

Unsere Angebote für Kinder und Jugendliche findet ihr auf

unserer Webseite der Kinder-und-Jugendarbeit

Seit über 500 Jahren steht St. Petri und Pauli in der Mitte von Bergedorf. Unsere alte Kirche ist Wahrzeichen unserer Stadt und Zentrum des kirchlichen Lebens.

Viele Menschen aus dem Gemeindebezirk und darüber hinaus haben eine ganz persönliche Beziehung zu der Kirche, in der sie getauft, konfirmiert oder getraut worden sind.

Auch in der Zukunft soll St. Petri und Pauli ein Ort bleiben, an dem Menschen Gottes Nähe und Segen erfahren.
Dafür müssen nun jedoch die baulichen Voraussetzungen geschaffen werden.

Bereits erhaltene Spenden: 249.038,61 €

99,62%

0 €

125.000 €

250.000 €

Wir laden alle ein, die einen nahestehen- den Menschen verloren haben, darüber reden oder schweigen wollen, die ein Gebet wagen möchten. Der Sonntagsspaziergang für Trauernde findet jeweils am letzten Sonntag eines jeden Monats um 13:30 statt. Wir treffen uns in der Riehlstraße 64 am Gemeindehaus der St. Christophorus Kirche.

Unsere nächsten Termine sind

  • Sonntag, der 31. Juli 2016
  • Sonntag, der 28. August 2016
  • Sonntag, der 25. September 2016
  • Sonntag, der 30. Oktober 2016
  • Sonntag, der 27. November 2016

Alle nötigen Informationen finden Sie in unserem Flyer. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich gern an mich! (Kontaktformular)

Diakonin Astrid Hildebrandt

Herzliche Einladung an alle Wander- und Pilger-Begeisterten in unserer Gemeinde. Trauen Sie sich!

Wir freuen uns immer noch auf Verstärkung unserer kleinen, begeisterten Wandergruppe.