Logo des aktuellen Gemeindebriefs

 

Der neue Gemeindebrief für März und April 2017 steht hier und auf der Webseite des Gemeindebriefs zum Download zur Verfügung.

Einladung

Die diesjährige Gemeindeversammlung findet am Sonntag, dem 26. Februar 2017, nach dem Gottesdienst im Petri-Saal statt.

Ich lade Sie alle herzlich ein, an unserer diesjährigen Gemeindeversammlung, die wie immer zu Jahresbeginn stattfindet, teilzunehmen und sich über die Geschehnisse des vergangenen Jahres und die Pläne des laufenden Jahres informieren zu lassen. Es gibt viel zu berichten: Wahl unserer neuen Pastorin Frau Dallat, Start des neugewählten Kirchengemeinderates, zukünftige Nutzung des Hassehaus-Erdgeschosses, Stand der Gespräche im Kirchspiel, unsere erfolgreiche Jugendarbeit trotz des Erziehungsurlaubs von Diakonin Bryzinski und und und....

"Jesus, unser Trost und Leben,
der dem Tode war ergeben;
der hat herrlich und mit Macht
Sieg und Leben wiederbracht.
Er ist aus des Todes Banden
als ein Siegsfürst auferstanden.
Halleluja! Halleluja!

Chor
Die Musik: Bach-Kantate BWV 37: "Wer da gläubet und getauft wird"
Proben-Termine: Sa, 25. Februar 2017, von 10 - 17 Uhr und
So, 26. Februar 2017, von 14.00 - 17 Uhr
Der Proben-Ort: Franz-von-Assisi-Kirche, Neu-Allermöhe, Grachtenplatz 13
Die Aufführung: So, 26. Februar 2017 · 18 Uhr · im Abendgottesdienst
Franz-von-Assisi-Kirche
Leitung: Regionalkantor Klaus Singer
Die Anmeldungen: Bitte per E-Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihr Klaus Singer

Filmrunde

Was hat die Kunst mit uns als Kirche zu tun? Zu diesem Thema zeigen wir Dokumentar-Filme über Künstler, ihre Sicht auf die Welt, ihre Religiosität und Spiritualität. Es sind Künstler, die uns Nahrung geben und die Welt dadurch besser machen.

Montag, 6. März 2017, Rembrandt und Turner

Montag, 3. April 2017, Van Gogh und Picasso

Montag, 8. Mai 2017, Gerhard Richter

Montag, 3. Juli 2017, Banksy

Passah oder Pessach – wie feiern Juden das eigentlich?
Das erfahren und erleben Sie gemeinsam mit Boike Jacobs
am Mittwoch, dem 12. April 2017, um 19.30 Uhr
im Petri-Saal, Bergedorfer Schloßstraße 5 · 21029 Hamburg

Der Eintritt ist frei, um eine Kollekte am Ausgang wird gebeten.

Die meisten Menschen wissen, dass Jesus an Ostern gestorben und wieder auferstanden ist. Was aber genau am Ostermontag geschehen ist, das weiß kaum einer. Wir wollen es ganz genau wissen und bringen die Geschichte auf die Bühne. Am Ostermontag, dem 17. April um 10 Uhr, werden die alten Geschichten im Gottesdienst wieder aufgedeckt.

Nachdem unsere Tochter Lotta im Mai geboren wurde und ich eine wundervolle und aufregende Elternzeit mit ihr verbringen konnte, komme ich im Februar 2017 in Teilzeit wieder.

Die Stiftung „Unsere Kirche St. Petri und Pauli“ will weiter wachsen.

Im Im Vorstand der Stiftung „Unsere Kirche St. Petri und Pauli“ herrscht eitel Freude: 22.000 € haben Freunde und Gönner im vergangenen Jahr, wie Fachleute sagen, „zugestiftet“. Damit nicht genug: Eine annähernd gleiche Summe hat die Stiftung aus Sondermitteln des Kirchenkreises Hamburg-Ost zu erwarten.

Der Entwurf des Künstlers Patrick Niesel aus Nürnberg für die 20-Euro-Münze zum 500. Reformationsjubiläum wird die geplante Sondermünze zieren. Das 18 Gramm schwere Geldstück soll im ersten Halbjahr 2017 auf den Markt kommen.

Das halb verdeckte Gesicht sei eine Anspielung darauf, dass sich der Reformator wegen seiner Thesen auf die Flucht begeben und verstecken musste, sagt der 39-jährige Bildhauer.

„Bist du es?“ Johannes der Täufer fragt Jesus aus dem Gefängnis heraus: „Bist du es, oder sollen wir auf einen anderen warten?“ Diese Frage zieht sich wie ein roter Faden durch die Texte des Matthäusevangeliums: Neugeborenes Kind in Bethlehem – bist du der König, der uns Frieden bringt? Kämpfer für die Armen und die Übersehenen – bist du der von Gott Gesandte? Vertrauter, der uns in der Not allein lässt und dann plötzlich doch wieder auftaucht – bist du der „Gott mit uns“? Mann am Kreuz, Mann vor dem leeren Grab – kannst du wirklich Gott sein? Bist du es, die Erfüllung unserer Sehnsüchte und Hoffnungen? Bist du heute bei mir? Bist du es, oder sollen wir auf einen anderen warten?

Wir stellen vor: Die Frauen und Männer aus unserer Partnergemeinde in Mbigili/ Tanzania, die ab dem 16. August bei uns für 3 Wochen zu Gast sein werden. Wir freuen uns auf die Brüder und Schwestern im Glauben!

Pastor Andreas Baldenius

Wir bauen uns ein Kirchspiel

Was hat Lego mit dem Kirchspielprozess zu tun? Die Arbeitsgruppe Gottesdienst im Kirchspielprozess traf sich zur Arbeit mit einem ungewohnten Medium. Bausteine, die sonst die Phantasie der Kinder anregen, sollten auch uns auf die Sprünge helfen. Unter fachkundiger Anleitung eines Unternehmensberaters, haben wir (Pastorin Irmela Redhead, Bergedorfer Marschen, Pastorin Ellen Drephal-Kelm, Erlöser- und Gnadenkirche, Pastor Helmut Sölter, Bugenhagen Nettelnburg, Nicole Knaack, St. Petri und Pauli, Christopher Ledlein, Erlöser Kirche und Silke Detlefs, St. Michael) uns, als Baumeisterinnen und Baumeister mit Legosteinen betätigt.

Alex Theis

Hallo Alex, dich sieht man öfters hier. Was machst du eigentlich in unserer Gemeinde?

Ich bin Konfiteamer – das macht total Spaß. Ich helfe bei der "Pocket Church", mach z.B. bei Kerzengießen, bei der Kinderkirche oder beim Backen mit. Ich fahre auch mit auf Zeltlager. Da müssen die Kinder mal ohne Handys auskommen. Und ich helfe, wo man gebraucht wird – wie beim Martinsmarkt. Wenn Yvi sagt: "Hast du mal Zeit?", bin ich oft dabei.

Reformation in St. Petri und Pauli

Das Luther-Jahr ist der Anlass, auf Ausstattungsteile unserer Kirche aufmerksam zu machen, deren Gestaltung wohl auf die Reformation zurückzuführen ist. In Bergedorf wurde die Reformation 1542 eingeführt. Zehn Jahre später als in Hamburg.

Zu dieser Zeit wurde die Stadt abwechselnd von Hamburg und Lübeck regiert. Die Amtsverwalter, später auch Landherren genannt, nutzten das Bergedorfer Schloss als ihren Amtssitz. Sie bestimmten, wer Pastor in St. Petri und Pauli wurde. Als erster evangelischer Prediger wurde Andreas Falckenberg bestimmt, dessen Portrait unter der Brauthausempore hängt.

Hamburg war kein einfaches Pflaster für reformatorische Ideen. Prediger aus Wittenberg scheiterten an der Sprachbarriere, denn in Hamburg wurde niederdeutsch gesprochen. Ein Drittel der Hamburger Bevölkerung hatte kein Bürgerrecht. Sie waren Mägde, Knechte oder Packer und Träger im Hafen. Doch ob bettelarm oder reicher Hanseat – die Hamburger waren vor 500 Jahren ein gottgläubiges Volk. Etwa 350 Priester kümmerten sich um das Seelenheil.

Wenn Sie eine Aufgabe suchen, bei der Sie einem älteren Menschen Zeit, Aufmerksamkeit und Zuwendung schenken können, dann sind Sie bei uns richtig!

Im Projekt „Zeit zu zweit“ besuchen Ehrenamtliche regelmäßig über einen Zeitraum von einem Jahr einen älteren Menschen in seiner Wohnung oder im Seniorenzentrum . In dieser Zeit steht das Gespräch im Mittelpunkt, das Gespräch über Alltagsdinge und das, was dem oder der Besuchten auf dem Herzen liegt.

Zeltlager

Das Zeltlager für Kinder im Rahmen der „Evangelischen Zeltlagergemeinschaft Hamburg“ gibt es seit über 60 Jahren. Wir fahren auf einen Zeltplatz in Groß Wittfeitzen, im Landkreis Lüchow-Dannenberg (Niedersachsen), mitten im Wald. In der Nähe gibt es ein Schwimmbad und natürlich ganz viel Wald.

Mit sechs anderen Kirchengemeinden aus Hamburg, wollen wir 15 Tage im Wald verbringen, in Zelten schlafen, die Natur erleben, Spiele spielen, Lagerfeuer machen und vieles mehr.

Endlich geht es wieder auf Theaterfahrt! Dieses Angebot gilt vornehmlich für Seniorinnen und Senioren, es sind aber ebenso andere Interessierte zur Teilnahme herzlich eingeladen.

Folgende Fahrt ins renovierte Staatstheater Schwerin ist vorgesehen:

Am Donnerstag, dem 13. Juli 2017
West Side Story (open air)

... Da muss Bergedorf doch dabei gewesen sein!

Alle sind eingeladen und können sich seit letzten September auf www.kirchentag.de anmelden. Die Dauerkarte für die Teilnahme am Kirchentag kostet 98 € (inkl. Tagungsmappe und Fahrkarte für den Berliner Nahverkehr). Für Schüler, Studenten, Asylbewerber und Rentner gibt es Ermäßigungen.

Posaunenchor

In den Herbstferien 2017 geht unser Posaunenchor zum zehnten Mal auf Konzertreise. Vom 13. bis 22. Oktober 2017 fahren wir nach Masuren und werden in Sensburg/Mragowo wohnen, sozusagen "mitten drin". Zwölf Jahre ist es her, dass wir die dritte Konzertreise in diesen einzigartigen Landstrich mit seinen dunklen Wäldern und kristallklaren Seen gemacht haben.

Hamburgs neues Wahrzeichen, die Elbphilharmonie, ist eingeweiht. Die einen nennen die Kosten des Bauwerks eine Schande. Andere feiern den Bau als eine Art Weltwunder.

Der Konzertsaal mit Hotel, erinnert hat eine der an eine Meereswelle Bau und Planung haben fast fünfzehn Jahre gedauert und das 10 fache der veranschlagten Summe gekostet.

Nach 10 Jahren Aufbau durch Stefan Deutschmann und seinem Fortgang im letzten Jahr, habe ich im Juli 2016 die Organisation des Bergedorfer Advent von ihm übernommen und möchte ein kleines Resümee ziehen.

2016 gab es an 24 Tagen in der Kirche St. Petri und Pauli ein vielfältiges Programm. Jeden Abend ab 18 Uhr gaben Chöre, Orchester, Musiker und Schulklassen Konzerte, und Einzelpersonen gestalteten ihre Vorbereitung auf Weihnachten ganz individuell.

Das Osterfeuer

Die Kinderseite zum Download - mit Bastelecke und Comic

In der Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag zünden viele Gemeinden große Osterfeuer an. Niemand kann sicher sagen, ob es diesen Brauch in Mitteleuropa schon gab, bevor das Christentum hierherkam, doch es ist durchaus wahrscheinlich. Denn vermutlich gab es bereits den Brauch, den Winter und die Dunkelheit durch Feuer zu vertreiben.

Kita

2017 ist das Luther-Jahr. Wir feiern 500 Jahre Reformation, auch in unserer Kita. Seit Januar begleitet uns das Leben von Martin Luther, und wir lernen ihn kennen.

Er wollte den Menschen helfen, ihren Glauben zu leben. So ganz einfach jeden Tag. Martin will allen erzählen, dass Gott uns lieb hat, aber wie? Martin schreibt alles auf, was ihm wichtig ist, geht zur Tür und hängt es auf.

Jugend-Gottesdienst, Ehrenamtlichen-Treffen, Zeltlager, Offene Wolke,...

Unsere Angebote für Kinder und Jugendliche findet ihr auf

unserer Webseite der Kinder-und-Jugendarbeit

Im Lutherjahr treffen sich die Senioren und Seniorinnen der Gemeinden des Kirchspiels Bergedorf in der Franz von Assisi-Kirche, Grachtenplatz 13, am 10. Mai von 10 - 14 Uhr, um gemeinsam einen Tag mit dem Thema „Der Mensch Luther und wir heute“ zu verbringen.

...Khalil Gibran, ein Dichter und Denker des 20. Jahrhunderts aus dem Libanon, schreibt über das Leben und die Liebe. Lassen Sie uns gemeinsam die Frühlingsblumen in unserem Generationengarten entdecken.

Wir laden ein zum TREFFpunkt Generationengarten in den Pauli-Saal des Alten Pastorats in der Bergedorfer Schloßstraße 2. Die nächsten Termine sind:
Sonntag, der 5. März 2017
und Sonntag, der 2. April 2017.
.

Wir laden alle ein, die einen nahestehenden Menschen verloren haben, darüber reden oder schweigen wollen, die ein Gebet wagen möchten. Der Sonntagsspaziergang für Trauernde findet jeweils am letzten Sonntag eines jeden Monats um 13:30 statt. Wir treffen uns in der Riehlstraße 64 am Gemeindehaus der St. Christophorus Kirche in Lohbrügge und machen uns zu einem ca. einstündigen Spaziergang durch die Boberger Dünen auf; unterwegs gibt es einen meditativen Impuls.

Herzliche Einladung an alle Wander- und Pilger-Begeisterten in unserer Gemeinde. Trauen Sie sich!

Wir freuen uns immer noch auf Verstärkung unserer kleinen, begeisterten Wandergruppe.

Seit über 500 Jahren steht St. Petri und Pauli in der Mitte von Bergedorf. Unsere alte Kirche ist Wahrzeichen unserer Stadt und Zentrum des kirchlichen Lebens.

Viele Menschen aus dem Gemeindebezirk und darüber hinaus haben eine ganz persönliche Beziehung zu der Kirche, in der sie getauft, konfirmiert oder getraut worden sind.

Auch in der Zukunft soll St. Petri und Pauli ein Ort bleiben, an dem Menschen Gottes Nähe und Segen erfahren.
Dafür müssen nun jedoch die baulichen Voraussetzungen geschaffen werden.

Bereits erhaltene Spenden: 249.038,61 €

99,62%

0 €

125.000 €

250.000 €